Sie sind hier: Was ist bei uns los? / Ruppin Kalender

Ruppin Kalender - Veranstaltungen des Ruppiner Seenland

Logo LOOK & BOOK

Aktuell - Monat Juli 2019 Druckvorschau alle Orte Juli 2019


Veranstaltung - High Light Tickets zu den Veranstaltungen in Gransee Netzeband Theatersommer - Tickets für Veranstaltungen Neuruppin - Tickets für Veranstaltungen Neustadt/Dosse - Tickets für Veranstaltungen Neustrelitz - Tickets für Veranstaltungen Oranienburg - Tickets für Veranstaltungen Rheinsberg Musikakademie und Kammeroper - Tickets für Veranstaltungen Waren-Mueritz - Tickets für Veranstaltungen
Auswahl
Ansichtsmodus umschalten Events - Tagesansicht Events - Monatsansicht Events - Zeitperiode  nur Ruppiner Schweiz

Monat einstellen

Kategorieauswahl
Sie suchen
- Juli +   - 2019 +
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Stand vom Samstag, den 20. Juli 2019.

Lindow (Mark) (14)

20.07.2019 (Sa.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


20.07.2019 (Sa.) um 20:00 bis 21:30 Uhr - Lindower Sommermusiken in der Stadtkirche - Konzert
Event:Lindower Sommermusiken in der Stadtkirche

 

„Musikalische Impressionen für Flöte, Horn und  Harfe“                          

 

Birgitta Winkler – Flöte

Gisbert Näther – Horn

Jessica Flemming – Harfe

 

Werke von Camille Saint-Saens, Claude Debussy, J. Jbert, Gisbert Näther u.a. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


21.07.2019 (So.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


22.07.2019 (Mo.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


23.07.2019 (Di.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


24.07.2019 (Mi.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


25.07.2019 (Do.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


26.07.2019 (Fr.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


27.07.2019 (Sa.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


27.07.2019 (Sa.) um 20:00 bis 20:30 Uhr - Lindower Sommermusiken - Konzert
Event:Lindower Sommermusiken

„Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane“                          

           Havelland-Ensemble

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Frédérik Chopin, Richard Wagner u.a.

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


28.07.2019 (So.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


29.07.2019 (Mo.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


30.07.2019 (Di.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296


31.07.2019 (Mi.) um 00:00 Uhr - Bilderausstellung - Ausstellung-Galerie

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)
Veranstalter:
Kirchengemeinde Lindow
Telefon (033933) 70296



Menz (2)

24.07.2019 (Mi.) um 13:00 Uhr - Gartenzeit - Planzen erleben - Famillienveranstaltung - Kinder & Familie

Treff: 13 Uhr, NaturParkHaus Stechlin in Menz,

Nameldung: Tel.: 033082/51210, barrierefrei

Veranstaltungsort:
NaturParkHaus
Kirchstraße 4
16775 Menz
Veranstalter:
Förderverein Naturlandschaft Stechlin und Menzer Heide e.V.
Telefon (033082) 51210


31.07.2019 (Mi.) um 20:00 Uhr - Im Walde verbunden - Die sagenhafte Nacht auf dem alten Wallberg, eine Familienexkursion in die Nach - Ausflug & Wanderung

Treff: 20 Uhr, NaturParkHaus Stechlin in Menz

nur nach Voranmeldung bis 29.7., Tel.: 033082/51210,

Für Kinder ab 6 Jahre

Veranstaltungsort:
NaturParkHaus
Kirchstraße 4
16775 Menz
Veranstalter:
Förderverein Naturlandschaft Stechlin und Menzer Heide e.V.
Telefon (033082) 51210



Netzeband (2)

21.07.2019 (So.) um 15:00 Uhr - Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten - Bühne & Theater
Event:Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten

Frei nach dem Buch von A. M. Wolkow
Inszenierung: Christine Hofer; Bühne / Kostüme: Dirk Seesemann
Technische Direktion und Lichtdesign: Marc Hermann

„Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten“ ist das zweite Buch der Zauberlandreihe von Wolkow, die Fortsetzung von „Der Zauberer der Smaragdenstadt“. Beides sind Netzebander Erfolgsinszenierungen. Den „Urfin“ steht deshalb auch 2019 noch einmal auf dem Spielplan.

Inhalt: Der boshafte Tischler Urfin lebt im blauen Reich der Käuer etwas abgeschieden im Wald. Er ist ein geschickter, aber boshafter Handwerker. Seine Boshaftigkeit überträgt sich auf alle Dinge, die er herstellt. Eines Tages wächst in seinem Garten eine seltsame Pflanze. Die verschlagene Eule Guamokolatokint kennt das Geheimnis dieser Pflanze. Sie rät Urfin, seine Holzspielzeuge damit zu behandeln. Und so entsteht seine Armee von unverletzbaren Holzsoldaten. Sie schälen sich aus den umstehenden Bäumen, trommeln auf ihren Holzköpfen. Mit deren Hilfe will Urfin die Macht über das gesamte Zauberland erringen. Dessen Bewohner sind völlig überrumpelt. Was tun? Der Scheuch hat eine Idee: Er sendet die Krähe Kaggikarr ins weit entfernte Kansas, um Elli um Hilfe zu bitten. Und sie macht sich schnell auf den Weg …

Veranstaltungsort:
Gutspark Open Air
An der Temnitzkirche
16818 Netzeband
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777


28.07.2019 (So.) um 15:00 Uhr - Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten - Bühne & Theater
Event:Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten

Frei nach dem Buch von A. M. Wolkow
Inszenierung: Christine Hofer; Bühne / Kostüme: Dirk Seesemann
Technische Direktion und Lichtdesign: Marc Hermann

„Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten“ ist das zweite Buch der Zauberlandreihe von Wolkow, die Fortsetzung von „Der Zauberer der Smaragdenstadt“. Beides sind Netzebander Erfolgsinszenierungen. Den „Urfin“ steht deshalb auch 2019 noch einmal auf dem Spielplan.

Inhalt: Der boshafte Tischler Urfin lebt im blauen Reich der Käuer etwas abgeschieden im Wald. Er ist ein geschickter, aber boshafter Handwerker. Seine Boshaftigkeit überträgt sich auf alle Dinge, die er herstellt. Eines Tages wächst in seinem Garten eine seltsame Pflanze. Die verschlagene Eule Guamokolatokint kennt das Geheimnis dieser Pflanze. Sie rät Urfin, seine Holzspielzeuge damit zu behandeln. Und so entsteht seine Armee von unverletzbaren Holzsoldaten. Sie schälen sich aus den umstehenden Bäumen, trommeln auf ihren Holzköpfen. Mit deren Hilfe will Urfin die Macht über das gesamte Zauberland erringen. Dessen Bewohner sind völlig überrumpelt. Was tun? Der Scheuch hat eine Idee: Er sendet die Krähe Kaggikarr ins weit entfernte Kansas, um Elli um Hilfe zu bitten. Und sie macht sich schnell auf den Weg …

Veranstaltungsort:
Gutspark Open Air
An der Temnitzkirche
16818 Netzeband
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777



Neuruppin (1)

27.07.2019 (Sa.) um 19:00 Uhr - Effi Briest - Fontane-Jahr 2019 - Neuruppin - Bühne & Theater
Event:Effi Briest - Fontane-Jahr 2019 - Neuruppin

Der Klassiker von Fontane, im Fontane-Jahr wieder auf der Bühne! Bis heute hat der Stoff nichts von seiner Aktualität eingebüßt, greift er doch Fragen auf, die uns heute genauso wie damals bewegen: Fragen von Moral und Glück, von Verantwortung und Schuld, von Entscheidungsfreiheit und Erwartungsdruck, von überkommenen Konventionen und gesellschaftlichen Umbrüchen.

Veranstaltungsort:
Tempelgarten
Präsidentenstraße 64
16816 Neuruppin
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777



Rheinsberg (23)

20.07.2019 (Sa.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


20.07.2019 (Sa.) um 19:30 bis 21:30 Uhr - Das Tigerfest und andere freche Lieder - Konzert

Das Trio Marie Deutscher, Nicole Restle und André Kolin( Accordeon/Gitarre) interpretiert zauberhaft freche Lieder von Georg Kreisler u.a.

Veranstaltungsort:
Musikbrennerei Rheinsberg
Königstr. 14
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Hans-Karsten-Raecke-Stiftung für Neue Musik
Telefon 033931 808900


20.07.2019 (Sa.) um 19:30 Uhr - Gli Orazi e i Curiazi - Bühne & Theater
Event:Gli Orazi e i Curiazi

im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

 

Oper von DOMENICO CIMAROSA

Azione tragica in drei Akten, Libretto von Antonio Simeone Sografi

SängerInnen: SolistInnen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Orchester: Kammerakademie Potsdam

Musikalische Leitung: Markellos Chryssicos

Inszenierung: Georg Quander

Bühne: Fred Berndt

Kostüm: Barbara Krott

Chor: Apollo-Chor an der Staatsoper Unter den Linden

Einstudierung: Artur Grywatzik

 

Eine tragische Liebesgeschichte wie in Shakespeares »Romeo und Julia«, angesiedelt in der römischen Frühzeit. Zwischen den Städten Rom und Alba Longa tobt seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg. Zwischen den Fronten das junge Liebespaar Horazia und Curiazio. Das 1796 komponierte Werk gilt als die bedeutendste tragische Oper Cimarosas, der hauptsächlich wegen seiner komischen Opern bekannt ist. Die Partitur mit Anklängen an den heroischen Ton der französischen Revolutionsmusiken gehörte zu den Lieblingsopern Napoleons. Im Auftrag der Kammeroper hat Roland Steinfeld eine neue textkritische Ausgabe geschrieben, die in Rheinsberg zum ersten Mal aufgeführt wird. Mit der Bühne am Kavalierhaus erschließt Regisseur Georg Quander einen neuen Spielort für die Oper im Schlossgarten. 

Veranstaltungsort:
Freifläche vor dem Kavalierhaus
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Musikakademie Rheinsberg
Telefon (033931) 721-0


21.07.2019 (So.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


21.07.2019 (So.) um 10:15 bis 11:15 Uhr - mit Abendmahl - Gottesdienst
Event:mit Abendmahl
Veranstaltungsort:
St. Laurentius-Kirche
Am Kirchplatz
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kirchengemeinde Rheinsberg
Telefon (033931) 2035


21.07.2019 (So.) um 11:00 Uhr - Abschlusskonzert Meisterklasse - Konzert

im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Musikalische Leitung: Melanie Maennl

Klavier: Ana-Maria Dafova

Von der Hochschule für Musik »Mozarteum« in Salzburg in die Welt. Mittlerweile kann Melanie Maennl auf zahlreiche Engagements zurückschauen. Als international gefragte Konzertsängerin liegt ihr Schwerpunkt auf Werken der Romantik und Moderne. Ihre MeisterkursschülerInnen, die selbst am Beginn ihrer Karriere stehen, präsentieren ihr Können nun dem Publikum.  

Veranstaltungsort:
Schlosstheater
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Musikakademie Rheinsberg
Telefon (033931) 721-0


21.07.2019 (So.) um 18:30 Uhr - Gli Orazi e i Curiazi - Bühne & Theater
Event:Gli Orazi e i Curiazi

im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

 

Oper von DOMENICO CIMAROSA

Azione tragica in drei Akten, Libretto von Antonio Simeone Sografi

SängerInnen: SolistInnen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Orchester: Kammerakademie Potsdam

Musikalische Leitung: Markellos Chryssicos

Inszenierung: Georg Quander

Bühne: Fred Berndt

Kostüm: Barbara Krott

Chor: Apollo-Chor an der Staatsoper Unter den Linden

Einstudierung: Artur Grywatzik

 

Eine tragische Liebesgeschichte wie in Shakespeares »Romeo und Julia«, angesiedelt in der römischen Frühzeit. Zwischen den Städten Rom und Alba Longa tobt seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg. Zwischen den Fronten das junge Liebespaar Horazia und Curiazio. Das 1796 komponierte Werk gilt als die bedeutendste tragische Oper Cimarosas, der hauptsächlich wegen seiner komischen Opern bekannt ist. Die Partitur mit Anklängen an den heroischen Ton der französischen Revolutionsmusiken gehörte zu den Lieblingsopern Napoleons. Im Auftrag der Kammeroper hat Roland Steinfeld eine neue textkritische Ausgabe geschrieben, die in Rheinsberg zum ersten Mal aufgeführt wird. Mit der Bühne am Kavalierhaus erschließt Regisseur Georg Quander einen neuen Spielort für die Oper im Schlossgarten. 

Veranstaltungsort:
Freifläche vor dem Kavalierhaus
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Musikakademie Rheinsberg
Telefon (033931) 721-0


22.07.2019 (Mo.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


23.07.2019 (Di.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


23.07.2019 (Di.) um 19:30 Uhr - Gli Orazi e i Curiazi - Bühne & Theater
Event:Gli Orazi e i Curiazi

im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

 

Oper von DOMENICO CIMAROSA

Azione tragica in drei Akten, Libretto von Antonio Simeone Sografi

SängerInnen: SolistInnen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Orchester: Kammerakademie Potsdam

Musikalische Leitung: Markellos Chryssicos

Inszenierung: Georg Quander

Bühne: Fred Berndt

Kostüm: Barbara Krott

Chor: Apollo-Chor an der Staatsoper Unter den Linden

Einstudierung: Artur Grywatzik

 

Eine tragische Liebesgeschichte wie in Shakespeares »Romeo und Julia«, angesiedelt in der römischen Frühzeit. Zwischen den Städten Rom und Alba Longa tobt seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg. Zwischen den Fronten das junge Liebespaar Horazia und Curiazio. Das 1796 komponierte Werk gilt als die bedeutendste tragische Oper Cimarosas, der hauptsächlich wegen seiner komischen Opern bekannt ist. Die Partitur mit Anklängen an den heroischen Ton der französischen Revolutionsmusiken gehörte zu den Lieblingsopern Napoleons. Im Auftrag der Kammeroper hat Roland Steinfeld eine neue textkritische Ausgabe geschrieben, die in Rheinsberg zum ersten Mal aufgeführt wird. Mit der Bühne am Kavalierhaus erschließt Regisseur Georg Quander einen neuen Spielort für die Oper im Schlossgarten. 

Veranstaltungsort:
Freifläche vor dem Kavalierhaus
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Musikakademie Rheinsberg
Telefon (033931) 721-0


24.07.2019 (Mi.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


24.07.2019 (Mi.) um 19:30 Uhr - Gli Orazi e i Curiazi - Bühne & Theater
Event:Gli Orazi e i Curiazi

im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

 

Oper von DOMENICO CIMAROSA

Azione tragica in drei Akten, Libretto von Antonio Simeone Sografi

SängerInnen: SolistInnen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Orchester: Kammerakademie Potsdam

Musikalische Leitung: Markellos Chryssicos

Inszenierung: Georg Quander

Bühne: Fred Berndt

Kostüm: Barbara Krott

Chor: Apollo-Chor an der Staatsoper Unter den Linden

Einstudierung: Artur Grywatzik

 

Eine tragische Liebesgeschichte wie in Shakespeares »Romeo und Julia«, angesiedelt in der römischen Frühzeit. Zwischen den Städten Rom und Alba Longa tobt seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg. Zwischen den Fronten das junge Liebespaar Horazia und Curiazio. Das 1796 komponierte Werk gilt als die bedeutendste tragische Oper Cimarosas, der hauptsächlich wegen seiner komischen Opern bekannt ist. Die Partitur mit Anklängen an den heroischen Ton der französischen Revolutionsmusiken gehörte zu den Lieblingsopern Napoleons. Im Auftrag der Kammeroper hat Roland Steinfeld eine neue textkritische Ausgabe geschrieben, die in Rheinsberg zum ersten Mal aufgeführt wird. Mit der Bühne am Kavalierhaus erschließt Regisseur Georg Quander einen neuen Spielort für die Oper im Schlossgarten. 

Veranstaltungsort:
Freifläche vor dem Kavalierhaus
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Musikakademie Rheinsberg
Telefon (033931) 721-0


25.07.2019 (Do.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


26.07.2019 (Fr.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


26.07.2019 (Fr.) um 19:30 bis 21:30 Uhr - Wege der Liebe - Lieder um Aleksandra - Konzert

Liederdichter Frank Viehweg hat ein Liebeslieder-Programm für Aleksandra Kollontaj, die russische Revolutionärin und Verfechterin der freien Liebe geschrieben. 

Veranstaltungsort:
Musikbrennerei Rheinsberg
Königstr. 14
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Hans-Karsten-Raecke-Stiftung für Neue Musik
Telefon 033931 808900


26.07.2019 (Fr.) um 19:30 Uhr - Gli Orazi e i Curiazi - Bühne & Theater
Event:Gli Orazi e i Curiazi

im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

 

Oper von DOMENICO CIMAROSA

Azione tragica in drei Akten, Libretto von Antonio Simeone Sografi

SängerInnen: SolistInnen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Orchester: Kammerakademie Potsdam

Musikalische Leitung: Markellos Chryssicos

Inszenierung: Georg Quander

Bühne: Fred Berndt

Kostüm: Barbara Krott

Chor: Apollo-Chor an der Staatsoper Unter den Linden

Einstudierung: Artur Grywatzik

 

Eine tragische Liebesgeschichte wie in Shakespeares »Romeo und Julia«, angesiedelt in der römischen Frühzeit. Zwischen den Städten Rom und Alba Longa tobt seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg. Zwischen den Fronten das junge Liebespaar Horazia und Curiazio. Das 1796 komponierte Werk gilt als die bedeutendste tragische Oper Cimarosas, der hauptsächlich wegen seiner komischen Opern bekannt ist. Die Partitur mit Anklängen an den heroischen Ton der französischen Revolutionsmusiken gehörte zu den Lieblingsopern Napoleons. Im Auftrag der Kammeroper hat Roland Steinfeld eine neue textkritische Ausgabe geschrieben, die in Rheinsberg zum ersten Mal aufgeführt wird. Mit der Bühne am Kavalierhaus erschließt Regisseur Georg Quander einen neuen Spielort für die Oper im Schlossgarten. 

Veranstaltungsort:
Freifläche vor dem Kavalierhaus
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Musikakademie Rheinsberg
Telefon (033931) 721-0


27.07.2019 (Sa.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


27.07.2019 (Sa.) um 19:30 Uhr - Gli Orazi e i Curiazi - Bühne & Theater
Event:Gli Orazi e i Curiazi

im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

 

Oper von DOMENICO CIMAROSA

Azione tragica in drei Akten, Libretto von Antonio Simeone Sografi

SängerInnen: SolistInnen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Orchester: Kammerakademie Potsdam

Musikalische Leitung: Markellos Chryssicos

Inszenierung: Georg Quander

Bühne: Fred Berndt

Kostüm: Barbara Krott

Chor: Apollo-Chor an der Staatsoper Unter den Linden

Einstudierung: Artur Grywatzik

 

Eine tragische Liebesgeschichte wie in Shakespeares »Romeo und Julia«, angesiedelt in der römischen Frühzeit. Zwischen den Städten Rom und Alba Longa tobt seit Jahren ein blutiger Bürgerkrieg. Zwischen den Fronten das junge Liebespaar Horazia und Curiazio. Das 1796 komponierte Werk gilt als die bedeutendste tragische Oper Cimarosas, der hauptsächlich wegen seiner komischen Opern bekannt ist. Die Partitur mit Anklängen an den heroischen Ton der französischen Revolutionsmusiken gehörte zu den Lieblingsopern Napoleons. Im Auftrag der Kammeroper hat Roland Steinfeld eine neue textkritische Ausgabe geschrieben, die in Rheinsberg zum ersten Mal aufgeführt wird. Mit der Bühne am Kavalierhaus erschließt Regisseur Georg Quander einen neuen Spielort für die Oper im Schlossgarten. 

Veranstaltungsort:
Freifläche vor dem Kavalierhaus
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Musikakademie Rheinsberg
Telefon (033931) 721-0


28.07.2019 (So.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


28.07.2019 (So.) um 10:15 bis 11:15 Uhr - evangelisch - Gottesdienst
Event:evangelisch
Veranstaltungsort:
St. Laurentius-Kirche
Am Kirchplatz
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kirchengemeinde Rheinsberg
Telefon (033931) 2035


29.07.2019 (Mo.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


30.07.2019 (Di.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007


31.07.2019 (Mi.) um 10:00 bis 17:30 Uhr - Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger - Ausstellung-Galerie

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg
Veranstalter:
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Telefon (033931) 39007



Waren (Müritz) (8)

20.07.2019 (Sa.) um 19:30 Uhr - Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell- - Bühne & Theater
Event:Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell-

* Ermäßigte Tickets erhalten:
Schüler, Studenten, Azubis, Behinderte, ADAC-Mitglieder
- der Begleiter von behinderten Gästen mit B-Schein erhält denselben Tarif, wie die behinderte Person

* Kindertarif gilt für:
Kinder bis 13,99 Jahre in Begleitung von erwachsenen Begleitpersonen | Kinder bis 5,99 Jahre erhalten freien Eintritt, wenn sie auf dem Schoß der Eltern Platz nehmen

* Familienticket gilt für:
2 Erwachsene und 2 Kinder bis 13,99 Jahre

Bitte beachten:
Gültige Nachweise für Ermässigungen sind am Einlass/Abendkasse unaufgefordert vorzuzeigen.
Rabatte können nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden.

Das Mitführen von Hunden ist gestattet, wenn das Bühnengeschehen nicht beeinflusst wird.

Veranstaltungsort:
Freilichtbühne Waren (Müritz)
Am Mühlenberg
17192 Waren (Müritz)
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777


21.07.2019 (So.) um 17:00 Uhr - Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell- - Bühne & Theater
Event:Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell-

* Ermäßigte Tickets erhalten:
Schüler, Studenten, Azubis, Behinderte, ADAC-Mitglieder
- der Begleiter von behinderten Gästen mit B-Schein erhält denselben Tarif, wie die behinderte Person

* Kindertarif gilt für:
Kinder bis 13,99 Jahre in Begleitung von erwachsenen Begleitpersonen | Kinder bis 5,99 Jahre erhalten freien Eintritt, wenn sie auf dem Schoß der Eltern Platz nehmen

* Familienticket gilt für:
2 Erwachsene und 2 Kinder bis 13,99 Jahre

Bitte beachten:
Gültige Nachweise für Ermässigungen sind am Einlass/Abendkasse unaufgefordert vorzuzeigen.
Rabatte können nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden.

Das Mitführen von Hunden ist gestattet, wenn das Bühnengeschehen nicht beeinflusst wird.

Veranstaltungsort:
Freilichtbühne Waren (Müritz)
Am Mühlenberg
17192 Waren (Müritz)
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777


24.07.2019 (Mi.) um 19:30 Uhr - Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell- - Bühne & Theater
Event:Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell-

* Ermäßigte Tickets erhalten:
Schüler, Studenten, Azubis, Behinderte, ADAC-Mitglieder
- der Begleiter von behinderten Gästen mit B-Schein erhält denselben Tarif, wie die behinderte Person

* Kindertarif gilt für:
Kinder bis 13,99 Jahre in Begleitung von erwachsenen Begleitpersonen | Kinder bis 5,99 Jahre erhalten freien Eintritt, wenn sie auf dem Schoß der Eltern Platz nehmen

* Familienticket gilt für:
2 Erwachsene und 2 Kinder bis 13,99 Jahre

Bitte beachten:
Gültige Nachweise für Ermässigungen sind am Einlass/Abendkasse unaufgefordert vorzuzeigen.
Rabatte können nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden.

Das Mitführen von Hunden ist gestattet, wenn das Bühnengeschehen nicht beeinflusst wird.

Veranstaltungsort:
Freilichtbühne Waren (Müritz)
Am Mühlenberg
17192 Waren (Müritz)
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777


25.07.2019 (Do.) um 19:30 Uhr - Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell- - Bühne & Theater
Event:Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell-

* Ermäßigte Tickets erhalten:
Schüler, Studenten, Azubis, Behinderte, ADAC-Mitglieder
- der Begleiter von behinderten Gästen mit B-Schein erhält denselben Tarif, wie die behinderte Person

* Kindertarif gilt für:
Kinder bis 13,99 Jahre in Begleitung von erwachsenen Begleitpersonen | Kinder bis 5,99 Jahre erhalten freien Eintritt, wenn sie auf dem Schoß der Eltern Platz nehmen

* Familienticket gilt für:
2 Erwachsene und 2 Kinder bis 13,99 Jahre

Bitte beachten:
Gültige Nachweise für Ermässigungen sind am Einlass/Abendkasse unaufgefordert vorzuzeigen.
Rabatte können nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden.

Das Mitführen von Hunden ist gestattet, wenn das Bühnengeschehen nicht beeinflusst wird.

Veranstaltungsort:
Freilichtbühne Waren (Müritz)
Am Mühlenberg
17192 Waren (Müritz)
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777


26.07.2019 (Fr.) um 19:30 Uhr - Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell- - Bühne & Theater
Event:Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell-

* Ermäßigte Tickets erhalten:
Schüler, Studenten, Azubis, Behinderte, ADAC-Mitglieder
- der Begleiter von behinderten Gästen mit B-Schein erhält denselben Tarif, wie die behinderte Person

* Kindertarif gilt für:
Kinder bis 13,99 Jahre in Begleitung von erwachsenen Begleitpersonen | Kinder bis 5,99 Jahre erhalten freien Eintritt, wenn sie auf dem Schoß der Eltern Platz nehmen

* Familienticket gilt für:
2 Erwachsene und 2 Kinder bis 13,99 Jahre

Bitte beachten:
Gültige Nachweise für Ermässigungen sind am Einlass/Abendkasse unaufgefordert vorzuzeigen.
Rabatte können nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden.

Das Mitführen von Hunden ist gestattet, wenn das Bühnengeschehen nicht beeinflusst wird.

Veranstaltungsort:
Freilichtbühne Waren (Müritz)
Am Mühlenberg
17192 Waren (Müritz)
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777


27.07.2019 (Sa.) um 19:30 Uhr - Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell- - Bühne & Theater
Event:Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell-

* Ermäßigte Tickets erhalten:
Schüler, Studenten, Azubis, Behinderte, ADAC-Mitglieder
- der Begleiter von behinderten Gästen mit B-Schein erhält denselben Tarif, wie die behinderte Person

* Kindertarif gilt für:
Kinder bis 13,99 Jahre in Begleitung von erwachsenen Begleitpersonen | Kinder bis 5,99 Jahre erhalten freien Eintritt, wenn sie auf dem Schoß der Eltern Platz nehmen

* Familienticket gilt für:
2 Erwachsene und 2 Kinder bis 13,99 Jahre

Bitte beachten:
Gültige Nachweise für Ermässigungen sind am Einlass/Abendkasse unaufgefordert vorzuzeigen.
Rabatte können nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden.

Das Mitführen von Hunden ist gestattet, wenn das Bühnengeschehen nicht beeinflusst wird.

Veranstaltungsort:
Freilichtbühne Waren (Müritz)
Am Mühlenberg
17192 Waren (Müritz)
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777


28.07.2019 (So.) um 17:00 Uhr - Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell- - Bühne & Theater
Event:Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell-

* Ermäßigte Tickets erhalten:
Schüler, Studenten, Azubis, Behinderte, ADAC-Mitglieder
- der Begleiter von behinderten Gästen mit B-Schein erhält denselben Tarif, wie die behinderte Person

* Kindertarif gilt für:
Kinder bis 13,99 Jahre in Begleitung von erwachsenen Begleitpersonen | Kinder bis 5,99 Jahre erhalten freien Eintritt, wenn sie auf dem Schoß der Eltern Platz nehmen

* Familienticket gilt für:
2 Erwachsene und 2 Kinder bis 13,99 Jahre

Bitte beachten:
Gültige Nachweise für Ermässigungen sind am Einlass/Abendkasse unaufgefordert vorzuzeigen.
Rabatte können nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden.

Das Mitführen von Hunden ist gestattet, wenn das Bühnengeschehen nicht beeinflusst wird.

Veranstaltungsort:
Freilichtbühne Waren (Müritz)
Am Mühlenberg
17192 Waren (Müritz)
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777


31.07.2019 (Mi.) um 19:30 Uhr - Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell- - Bühne & Theater
Event:Müritz-Saga 2019 - -Ratsherr, Rächer und Rebell-

* Ermäßigte Tickets erhalten:
Schüler, Studenten, Azubis, Behinderte, ADAC-Mitglieder
- der Begleiter von behinderten Gästen mit B-Schein erhält denselben Tarif, wie die behinderte Person

* Kindertarif gilt für:
Kinder bis 13,99 Jahre in Begleitung von erwachsenen Begleitpersonen | Kinder bis 5,99 Jahre erhalten freien Eintritt, wenn sie auf dem Schoß der Eltern Platz nehmen

* Familienticket gilt für:
2 Erwachsene und 2 Kinder bis 13,99 Jahre

Bitte beachten:
Gültige Nachweise für Ermässigungen sind am Einlass/Abendkasse unaufgefordert vorzuzeigen.
Rabatte können nicht mit anderen Ermäßigungen kombiniert werden.

Das Mitführen von Hunden ist gestattet, wenn das Bühnengeschehen nicht beeinflusst wird.

Veranstaltungsort:
Freilichtbühne Waren (Müritz)
Am Mühlenberg
17192 Waren (Müritz)
Veranstalter:
Webmaster-LOOK&BOOK
Telefon 033082-405777



Unsere Adresse

Reiterhof Kunkel

Dorfstraße 24
16775 Stechlin/Dollgow

Tel.: 033082/ 50346
Fax: 033082/ 40854
Mail: Reiterhof.Kunkel(at)gmx(dot)de